Da sich die Dienstleistungen von Aequivalent und der rechtliche Rahmen in den letzten 3 Jahren weiterentwickelt haben, hat die Aequivalent AG die allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung seiner digitalen Plattform und seiner Dienstleistungen aktualisiert, sofern nicht anders mit ihren Kunden vereinbart. Dies ist eine Formalisierung unserer üblichen Praktiken und keine substanzielle Änderung unserer Dienstleistungen.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Punkte, die in dieser neuen Version, die am 1. Februar 2021 in Kraft treten wird, klargestellt wurden:

  • Erläuterung der Verfügbarkeit von Programmen, Fragebögen, Dokumenten und standardisierten Prüfverfahren
  • Formalisierung der Frist für die Bearbeitung eines Dossiers (maximal 6 Wochen nach Bestellung des Kunden)
  • Ausdrückliche Erwähnung der Einhaltung von ISO/IEC 27001: 2013 in Bezug auf die Informationssicherheit
  • Expliziter Hinweis auf die unumkehrbare Anonymisierung von Daten, die für statistische Berichte verwendet werden
  • Formalisierung zusätzlicher Kosten im Zusammenhang mit kundenspezifischen Dienstleistungen
  • Angabe der maximalen Anzahl an Benutzern pro Kontotyp (3 für ein Standardkonto)
  • Explizite Klärung der Bedingungen für die Erstattung von Servicegebühren für den Fall, dass ein Mitarbeiter sich weigert, am Prüfungsverfahren teilzunehmen

Ihr Team Aequivalent dankt Ihnen für Ihr Vertrauen und steht Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.